Bürgerinformationsmärkte in Lörrach und Bad Säckingen

Infomarkt am 21. und 22. September 2022

Infomarkt am 21.09.2022 in Lörrach.

Um die Menge der Besuchenden besser einschätzen zu können und der an den Veranstaltungstagen geltenden pandemischen Lage gerecht zu werden, bitten wir Sie, sich über das Anmeldeformular vorab anzumelden.

Infomarkt am 22.09.2022 in Bad Säckingen.

Um die Menge der Besuchenden besser einschätzen zu können und der an den Veranstaltungstagen geltenden pandemischen Lage gerecht zu werden, bitten wir Sie, sich über das Anmeldeformular vorab anzumelden.

Informationen zur Veranstaltung

Im Zuge der Energiewende erneuert TransnetBW die Höchstspannungsleitungen 5150 und 7550 zwischen Rippolingen und Istein. Dabei werden Leitungsanlagen aus den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts ersetzt – hauptsächlich in der bereits bestehenden Trasse. Der Ersatzneubau garantiert eine sichere und zuverlässige Stromversorgung in der Region für die nächsten Generationen.

Von der ersten Grundlagenermittlung bis zum Planfeststellungsbeschluss mit neuer Trassenführung ist es ein langer Prozess. Aktuell befindet sich das Projekt Rippolingen – Istein noch ganz am Anfang. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt möchte TransnetBW Ihnen einen Einblick in den Planungsprozess geben und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Ziel der Veranstaltung ist es, Ihnen zu vermitteln auf Basis welcher Datengrundlage und unter Beachtung welcher Trassierungsleit- und Grundsätze die neue Trassenführung geplant wird.

Das Projektteam lädt Sie herzlich zu zwei Bürgerinfomärkten ein.

Wann und wo?

Lörrach: Am 21.09.2022 von 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr im Burghof (Herrenstraße 5, 79539 Lörrach)

Bad Säckingen: Am 22.09.2022 von 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der Huber Arena (Langfuhren 9, 79713 Bad Säckingen)

Was vor Ort geboten wird

Während des gesamten Veranstaltungszeitraums vermittelt ein Infomarkt mit verschiedenen Themeninseln die grundlegenden Informationen zum Projekt Rippolingen – Istein:

  • Was ist ein Ersatzneubau?
  • Wie läuft ein Planfeststellungsverfahren ab?
  • Welche Trassierungsleit- und Grundsätze sind für die Planung relevant?
  • Wie können sich die Bürgerinnen und Bürger im Planungsprozess einbringen?
  • Wie sieht unser grober Zeitplan aus?

Außerdem können Sie einen Einblick in die Raumwiderstandsanalyse bekommen. In dieser Analyse haben wir die Eignung des Planungsraums im Hinblick auf die Umsetzung unseres Projekts geprüft. Präsentationen dazu finden um 17:30 Uhr und um 18:30 Uhr statt.

Bitte beachten Sie, dass der neue Trassenverlauf aufgrund des frühen Planungsstandes kein Inhalt dieser Bürgerinfomarkte ist. Dieser wird zu gegebener Zeit in einer gesonderten Veranstaltung vorgestellt.